Schallschutzelemente
Schallschutzelemente
Schallschutzelemente
Schallschutztüren

Lärm gehört zu den häufigsten und unangenehmsten Belastungen unseres täglichen Lebens.

Lärm ist auf Dauer nicht nur unangenehm, er kann sogar krank machen. In vielen Bereichen muss deshalb durch zuverlässige Abschirmung dem Lärm entgegengewirkt werden. Mit einer Schallschutztür setzen Sie der Lärmbelästigung ein Ende und schützen so langfristig Ihre Gesundheit.

Bauaufsichtliche Vorgaben für Schallschutztüren werden mit der DIN 4109 geregelt. Sie bestimmt einzuhaltende Schalldämmwerte für Türen in unterchiedlichsten Einsatzbereichen wie zum Beispiel Hotels, Schulen, Krankenhäusern und Mehrfamilienhäusern.

Unser Hersteller

Haben Sie Fragen?

Kennzeichnungen von Schallschutztürelementen sind im Gegensatz zu Brand- und Rauchschutzelementen normativ nicht vorgeschrieben. Herholz führt jedoch auf freiwilliger Basis eine Kennzeichnung durch, so dass im Bauvorhaben eine eindeutige Identifikation des schalltechnischen Leistungsvermögens möglich ist.

Eigenschaften

Durch Schalldämmmaßnahmen kann nicht erwartet werden, dass Geräusche von aussen oder aus Nachbarräumen nicht mehr wahrgenommen werden, aber es wird eine deutliche Verringerung erreicht.

Voraussetzungen für optimalen Schallschutz

  • Geprüfte Türelemente (Türblatt, Zarge und Dichtungssysteme aufeinander abgestimmt)
  • Geeignetes Glas bei Lichtöffnungen muss verwendet werden
  • Beschläge und weitere Veränderungen an der Grundtür
  • Optimale Montage
  • Formstabile Türelemente
  • Einbauvoraussetzungen müssen stimmen (Wand-, Boden- und Deckenanschlässe)